Freitag, 8. Juli 2011

Kinderbasteln

Am Mittwoch hat mich mein Neffe Simon wieder besucht und ich hatte ihm versprochen wieder mit ihm zu Basteln. Was ich ganz toll fand, er kam mit einem Eierkarton, ja richtig einem leeren Eierkarton. Ich fragte ihn nun was er damit vorhat und er meinte er würde ein Boot daraus basteln und ihr könnt euch vorstellen wie ich mich gefreut habe. Wir gingen sofort ans Werk und ich kann euch sagen, er wusste genau was er wollte. Es kamen Kleber, Wellpappe und Buntstifte zum Einsatz. Für den Segelmast habe ich zum Einen einen Bambusstab gekürzt und anschließend noch mit der Big Shot seinen Namen ausgestanz. Ihr müsst euch einfach nun das Ergebnis anschauen, leider hatte ich den Fotoapparat während des Bastelns nicht zur Hand.

Einen Schatz gibt es auf dem Boot auch: die gelben, grünen und braunen Papierschnipsel!



Die Bäume in der Vertiefung auf dem Boot sollen den Garten auf dem Boot kennzeichnen. Ist das nicht goldig?
Nun, wie findet ihr denn dieses Boot? Ich hätte es gerne noch bunter gestaltet, aber Simon hatte keine große Lust mehr und wollte lieber Memory oder Fussball spielen. Also ging es danach nach draußen, angefangen haben wir mit Klatsch-Memory und anschließend ging es auf den Rasen zum Fussball spielen. Kennt jemand von euch Klatsch-Memory? Ich nun schon, das ist Memory auf eine ganz andere Art und ich kann euch sagen, ich habe immer verloren.
Beim Fussball haben wir auch richtig Spaß gehabt und haben sogar meine Nachbarin Angelika zu uns raus gelockt.

Allerliebste Grüße von mir an euch,
Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen